Der professionelle Lehrfahrer

Aus- und Weiterbildung

Erst nach der bestandenen Fahrerlaubnisprüfung beginnt der wichtigste Teil in der Ausbildung zum Busfahrer. Die Einweisung in den eigentlichen Betrieb. Das Verkaufen von Fahrscheinen, die Streckenkunde und die wertschätzende Kommunikation mit den Kunden.

Der „professionelle Lehrfahrer“ leistet genau diese extrem wichtige Aufgabe. Er legt den Grundstein für die zu erbringende, qualitativ hochwertige Dienstleistung der Busfahrer. Er vermittelt die „Freude an der Arbeit des Busfahrers“. Sie geben Sicherheit in unübersichtlichen und brenzligen Situationen. Diese Begleitung ist extrem wichtig. So werden aus jungen Mitarbeitern, gute, sichere und engagierte Fahrer. Lehrfahrer prägen junge Fahrerinnen und Fahrer entscheidend mit.

Lehrfahrer haben vielfältige, interessante Aufgaben:

  • Helfen beim Verkauf von Fahrscheinen (Tarifkunde)
  • Sie weisen die Busfahrer in die unterschiedlichen Bus-Typen ein (Technikeinweisung)
  • Rückwärtsfahren, auch mit dem Gelenkbus
  • Besprechen die speziellen Dienstanweisungen und Arbeitsschutzverordnungen
  • Sie zeigen den neuen Fahrern die Linien (Streckenkunde)
  • Sie geben Tipps zur besseren Orientierung und weisen auf Besonderheiten hin
  • Erklären das Verhalten bei Fahrplandruck und Betriebsstörungen
  • Sie führen die positive Kommunikation mit der Leitstelle vor
  • Sie erklären die Beseitigung von Störungen am Fahrzeug
  • Sie zeigen den professionellen Umgang mit Fahrgästen durch Tipps & Tricks
  • Sie sind ein Vorbild für jeden neuen Kollegen und immer ansprechbar

Eine Auswahl von Seminar-Inhalten die überzeugen

2 tägige Fortbildung zum professionellen Lehrfahrer

1.Tag
Verantwortungsbereiche, Wertigkeiten, Umgang mit neuen Kollegen

  • Begrüßung, Bekanntgabe der Inhalte des Seminars
  • Eine Runde zum Kennenlernen
  • Beschreibung über die Tätigkeit Eines Lehr- & Busfahrers ( Rolle, Aufgaben, Vorbild, Vorurteile)
  • Welche Eigenschaften sollte das neue Fahrpersonal mitbringen (Gruppenarbeit)
  • Welche Eigenschaften sollte der Lehrfahrer beherrschen (Gruppenarbeit)
  • Begeisterung und Motivation weitergeben (Die Lunte anzünden)
  • Ein gelungener Tag im Unternehmen
  • Praxisbeispiele aus dem Fahrdienst (Auf dem Bus)
  • Die Änderungen im Verkehrsrecht von 2013 – 2019
  • Immer diese Radfahrer (Infovortrag, Präsentation, Wissensspiel)

2.Tag
Erfahrungsaustausch und Zukunft für langjährige Lehrfahrer

  • Feedbackrunde (Anregungen zum Vortag, welche Erwartungshaltungen wurden erfüllt)
  • Die StVO als Regelung (Gruppenarbeit zur Erstellung von einer Grundregel. Die wichtigsten Verkehrsregeln gründlich erläutert. Verkehrs-Statistisches Schätzspiel)
  • Betriebsleiter, Leitstelle und Dienstanweisungen (Kommunikation, Nachfragen Umgang)
  • Mobilitätsbehinderte melden sich zu Wort (Infos, Schätzspiel, Vortrag, Diskussion)
  • Vorfälle im Bus (Gruppenarbeit mit anschließenden Lösungsmöglichkeiten)
  • Der Fahrerbindungsmanager (PowerPoint Vortrag zum Thema Motivation und Wertschätzung Ergänzung vom Vortag)
  • Die Einsatzmöglichkeiten im Betrieb (mögliche Aufgabenbereiche oder Verantwortungsbereiche)
  • Kommunikation auf allen Ebenen (Kommunikationsmodelle, Gesprächsgrundlagen, Wie wir etwas verstehen(Vier Ohren), Rollenspiel zwischen Lehrfahrer und neuen Kollegen) Respektvoller Umgang, Lernen ohne Belehrung, Wirkung von Vorurteilen, typische Missverständnisse uvm.)


Haben wir Sie Überzeugt?

Vereinbaren sie noch heute einen Beratungstermin. Erfahren Sie welche Inhalte für Sie und Ihre Mitarbeiter noch interessant sind und verhelfen Sie den Busfahrern zu einer weiterführenden, interessanten Tätigkeit in Ihrem Unternehmen.

Kontakt bei Fragen             Bitte um ein Angebot